Visualisierung BSL
Umgestaltung Marktplatz

Starke Bäume für eine starke Mitte

Starke Zukunftsbäume für eine starke Mitte

Übersichtskarte Marktbäume

Starke Stadtbäume spielen für eine Verbesserung des Mikroklimas am Marktplatz eine große Rolle. Die bestehenden Bäume am südlichen Rand des Marktplatzes können diese Funktion aber nicht erfüllen. 

Da sie in den 1990-er Jahren in zu kleine Pflanzgruben gesetzt wurden, sind sie vergreist und kaum gewachsen. Sie bleiben weit hinter dem Potenzial zurück, das vitale Bäume an diesem Standort entwickeln können.

Deshalb hat der Stadtentwicklungsausschuss beschlossen, die alten Bäume zu fällen und neue Bäume unter optimierten Bedingungen mit einem Wurzelkammersystem zu pflanzen, die dann innerhalb weniger Jahre weitaus größer werden, als es die Bestandsbäume können. Außerdem soll die Baumreihe um zwei zusätzliche Bäume verlängert werden.

Ein Bürgerbegehren fordert seit Ende 2023, die Bestandsbäume nicht zu ersetzen, sondern sie zu stehen zu lassen und nur die Pflanzgruben zu verbessern. Diese Standortverbesserung für die bereits geschädigten Bestandsbäume wird nach Einschätzung der Stadt aber nicht dasselbe Potenzial wie die Pflanzung neuer Bäume entfalten. Das zeigt der Vergleich mit Bäumen an anderer Stelle, die Jahre nach den Marktbäumen gepflanzt wurden, aber wegen besserer Standortbedingungen heute gesund und erheblich größer sind als die Marktbäume.
Somit heißt es: „Starke Bäume pflanzen“ oder „Schwache Bäume erhalten“.

Diese Bilder zeigen am Beispiel einer Baumpflanzung in Brakel, wie sich ein neuer Baum innerhalb von nur acht Jahren entwickeln kann:

Vergleich Bäume

Vergleich der Optionen

„Schwache Bäume erhalten“ oder „Starke Bäume pflanzen“?

Anlegen der neuen Pflanzgruben

Bestandsbäume erhalten

negativ
  • Entfernen des Erd-/Schottergemisches aus den durchwurzelten alten Pflanzgruben per Saugbagger mit hohem Risiko der Beschädigung der Feinwurzeln

Neue Bäume pflanzen

positiv
  • Kompletter Neuaufbau der Pflanzgruben, keine Beeinträchtigung der Wurzeln der neuen Bäume
Einbau Wurzelkammersystem (Foto: Marktstraße 2023)

Aufbau der neuen Pflanzgruben

Bestandsbäume erhalten

neutral
  • verdichtetes Baumsubstrat in bis zu 35 Kubikmeter großen Pflanzgruben

Neue Bäume pflanzen

positiv
  • Durchgängige Baumrigole an der Südseite des Platzes mit bis zu 16 Kubikmeter unverdichtetem Wurzelraum pro Baum

Bodendichte

Bestandsbäume erhalten

negativ
  • keine Wurzelbrücken, Verdichtung des Wurzelraums, damit er das neue Marktpflaster tragen kann

Neue Bäume pflanzen

positiv
  • keine Verdichtung des Wurzelraums, Wurzelkammer trägt Pflasteroberfläche

Fähigkeit zur Wurzelbelüftung

Bestandsbäume erhalten

negativ
  • geringe Wurzelbelüftung

Neue Bäume pflanzen

positiv
  • sehr gute Wurzelbelüftung 

Bewässerung

Bestandsbäume erhalten

positiv
  • Bewässerung u.a. aus Fallrohren der nebenstehenden Gebäude

Neue Bäume pflanzen

positiv
  • Bewässerung u.a. aus Fallrohren der nebenstehenden Gebäude

Erhaltungschance

Bestandsbäume erhalten

neutral
  • Da Bäume vorgeschädigt, weiterhin Risiko des Absterbens mit der Notwendigkeit, später doch noch nachzupflanzen (nachträgliche Einbringung der Wurzelkammer nicht möglich)

Neue Bäume pflanzen

positiv
  • Hoch, da gesunde Bäume in optimaler Pflanzgrube mit Wurzelkammersystem heranwachsen

Kosten

Bestandsbäume erhalten

  • 111.000 Euro
  • Plus ggfs. 50.000 Euro für Leistungen der Stadtarchäologie, da das Bodendenkmal des alten Stalgadum-Gebäudes berührt und deshalb untersucht werden muss
  • Plus ggfs. 70.000 – 90.000 Euro für die Durchführung eines Bürgerentscheids

Neue Bäume pflanzen

  • 263.000 Euro, darunter etwa 70.000 Euro für die Wurzelkammern der neuen Bäume
    Kosten für Stadtarchäologie ca. 10.000 Euro

Zeitrahmen

Bestandsbäume erhalten

negativ
  • Der im Februar 2024 beginnende Marktplatz-Umbau muss den Bereich der Bestandsbäume zunächst aussparen, bis das Ergebnis des Bürgerentscheids im Mai 2024 feststeht.
  • Sowohl die Arbeiten zur Verbesserung der Bestandsbäume als auch eine Neupflanzung können erst nach Mai 2024 durchgeführt werden, die gesamte Baumaßnahme verlängert sich.

Neue Bäume pflanzen

positiv
  • Fällung der alten Bäume und Neupflanzung im geplanten Zeitrahmen der Marktplatzumgestaltung

Informationsvideo zum Wurzelkammersystem des Herstellers © Greenleaf

Sie haben Fragen?

Kontaktieren Sie mich gern telefonisch oder per E-Mail.

gefördert durch:

Fördergeber

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (OpenStreetMap, Matomo). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.